Dieses Jahr ist alles anders, so auch das diesjährige Osterfest. Wir wollen es dennoch gemeinsam feiern, wenn auch mit räumlicher Distanz.

Einige haben vielleicht schon unseren Oster-Gemeindebrief erhalten. Darin finden Sie die Grußworte unserer Pastorin, Gestaltungsvorschläge für Ihre Andachten daheim, ein Backrezept für Osterbrot sowie schöne Geschichten für die Kinder. Sie können sich hier den Gemeindebrief auch noch einmal digital herunterladen:

Die Putbusser Orgel, gespielt von M. Heidtmann

#stärkeralsdertod
Mitmach-Aktion: Ostersteine als Hoffnungszeichen

Was ist stärker als der Tod? Wer darauf eine persönliche Antwort geben möchte, und diese mit anderen teilen, kann sich gern einer Aktion von Kirche im Dialog und der Kirchengemeinde Segeberg anschließen. So kann man einen Stein kreativ gestalten und die Rückseite mit dem Hinweis auf die Facebook-Gruppe „Ostersteine“ und dem Hashtag #stärkeralsdertod versehen und ihn dann an öffentlichen Orten aussetzen oder verschenken. So kann Verbundenheit – ob analog oder digital – in diesen Tagen gelingen.

Nähere Informationen unter: https://www.nordkirche.de/nachrichten/nachrichten-detail/nachricht/wie-steine-an-ostern-zu-hoffnungszeichen-werden/

“Das Leben wächst heimlich”, interpretiert von Caroline Walter und Katja Wild

Der Text zum Mitsingen:

Das Leben wächst heimlich
Das Leben wächst heimlich im Dunkeln heran,
doch plötzlich wird’s sichtbar, wir staunen es an.
Das Küken schlüpft aus seinem Ei,
und alle Knospen sprießen.
Der Winterschlaf ist jetzt vorbei,
denn grün sind schon die Wiesen.
Die Puppe wird zum Schmetterling,
die jungen Lämmer springen.
Erwach auch du! Komm mit und sing
und lass dein Lied erklingen.

Refrain:
Der Stein ist fort, das Grab ist leer! Der Tod ist tot!
Das Leben hat triumphiert, denn Gott ist Herr.
Das woll’n wir weitergeben.
Halleluja, Halleluja!
Der Herr ist auferstanden!
Halleluja, Halleluja!
Der Herr ist auferstanden!

Die Schnecke kriecht aus ihrem Haus,
der Storch kehrt heim vom Süden
und brütet seine Jungen aus.
Die Sonne weckt die Müden.
Wir atmen durch. Die Luft ist rein.
Wir können draußen toben
und uns des neuen Lebens freun
und Gott im Himmel loben.
Text und Melodie: Andreas Ebert; Kindergesangbuch Nr.  67

“Denn der Geist und die Braut”, interpretiert von Robert und Katja Wild

Die Putbusser Orgel, gespielt von M. Heidtmann

One Response to Das Osterfest 2020 daheim

  1. Sehr schöne Sache, den modernen Medien sei Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.